• admin

Bemühungen der HW-Ersten bleiben unbelohnt – 1. Heimmatch der Saison endet mit 0:1

Im ersten Heimmatch sollte nach zwei Auswärtsniederlagen am Samstag, 3. September endlich der Bann für die neue Saison gebrochen und der erste Sieg eingefahren werden. Doch der ATSV Wöllersdorf-Steinabrückl hielt erfolgreich dagegen.


Von Beginn an gelang es den Wöllersdorf durch „hoch stehen und früh stören“ immer wieder, HW unter Druck zu setzen. Ein hoher Ball nach vorne war dann oft die einzige Möglichkeit, sich zu befreien. Und der landete dabei fast immer sofort wieder beim Gegner. Dieses Pressing wurde sehr rasch auch belohnt. Nach nicht einmal 5 Spielminuten und einem Fehler in der Defensive im Spielaufbau war das 0:1 der Auftakt zu einer heiß umkämpften Partie.

Bild des Tages 1: Wunderschöner Himmel über der HW-Arena

HW konnte den ersten Schock jedoch recht schnell wegstecken und war den leicht zu favorisierenden Wöllersdorfern bald zumindest ebenbürtig. Noch in der ersten Hälfte konnte HW auch eine 100%ige Torchance herausspielen (also eine jener Chancen, bei denen der Schiedsrichter schon vor Abschluss auf die Mittelauflage zeigen könnte, weil der Ball eh ganz sicher im Tor landet 😉). Ein HW-Spieler - mit ausreichend Zeit und allen Optionen – alleine vor dem Tormann. Doch der Ball landet genau am Tormann anstatt daneben (oder darüber) im Netz.

Bild des Tages 2: So parken echte Fans, wenn sie das Spiel sehen wollen! 😉 (Aufnahme vor der HW-Arena, kein(e) FahrerIn in Sicht)

Nach der Pause setzte HW seine Bemühungen fort, zumindest den Ausgleich zu erzielen. Entgegen der Berichterstattung auf fan.at war u.E. die zweite Hälfte eher von HW dominiert, mit wesentlich mehr Ballbesitz, zahlreichen Angriffen und einigen Chancen der Heimmannschaft, bei denen der Ball aber nicht den Weg ins Tor fand. Wöllersdorf musste (und konnte beim Stand von 0:1) sich mehr zurückziehen und ließ letztendlich in der Defensive nichts anbrennen. Der Endstand lautete konsequenterweise 0:1.


Schade, denn zumindest ein Unentschieden hätten sich die HW-Burschen redlich verdient. Oder anders formuliert: Wäre vorne mehr drinnen gewesen, wäre mehr drinnen gewesen.


Insgesamt sah das Publikum eine Partie auf nicht besonders hohem Niveau, aber dafür mit umso mehr Spannung!


Eine sehr solide Leistung am Platz zeigte dafür der Schiedsrichter, der in einem recht fairen Spiel mit drei gelben Karten das Auslangen fand und mit der nötigen, aber nicht übertriebenen Autorität am Platz agierte.


Last but not least vielen Dank an dieser Stelle an Gemeinderat Günter Schuster für die Ballspende und den Ehrenankick!


Die nächsten Partien bestreiten unsere Erste und U23 kommenden Samstag in Winzendorf, bevor dann das erste Derby der Saison am Samstag, 17.9. gegen den Club 83 (KM 17.30 Uhr, U23 19.30 Uhr) in der HW-Arena über die Bühne geht.


Wir freuen uns auf viele anfeuernde ZuschauerInnen!