• admin

Es geht wieder los!

Seit Herbst 2020 steht der Amateur-Fußballsport praktisch still. Jetzt ist es endlich so weit, es geht wieder los! Ab 5. bzw. 19. Mai nehmen alle Teams von HW zumindest das Training wieder auf. Die Details rund um diese "Öffnung" gibt es nachfolgend zu lesen.


Es ist uns bewusst, dass wir hier auch die eine oder andere Maßnahme setzen, die über die rein legistischen Maßstäbe hinausgeht. Wir sehen es aber als unsere HW-Verantwortung, dadurch einer eventuellen Clusterbildung am HW-Platz jedenfalls vorzubeugen und damit zur Sicherheit aller unserer SpielerInnen, TrainerInnen, aber auch deren Kontaktpersonen beizutragen.

Wir hoffen dabei auf das Verständnis und setzen auf die Mitarbeit aller!


Einige Teams starten mit dem Training bereits ab dem 5. Mai, der andere Teil wartet noch bis 19. Mai, da mit diesem Datum weitere Auflagen wegfallen werden. Die konkreten Trainingstage, -zeiten, und auch der Tag des ersten Trainings werden wie immer direkt von den TrainerInnen bekanntgegeben.


Generell gelten für die Trainings - entsprechend der allgemeinen Richtlinien und unseren HW-Grundsätzen - die folgenden Sicherheitsvorkehrungen und Auflagen:


Tests

Vor jedem Training muss der/dem TrainerIn ein negatives Testergebnis vorgezeigt werden. Die konkrete Handhabung wird von den TrainerInnen bekanntgegeben. Antigen-Tests dürfen dabei nicht älter als 48 Stunden, PCR-Tests nicht älter als 72 Stunden sein. Positive Antikörper-Tests, die nicht älter als 3 Monate sind, werden ebenso akzeptiert.

Wir können leider nur "offizielle" Testbestätigungen akzeptieren. Sofern z.B. bei den Schultests solche ausgestellt werden, sind diese natürlich ebenfalls gültig.

Für eventuell bereits geimpfte Personen gelten diese Tests als Voraussetzung für die Trainingsteilnahme bis auf Weiteres ebenfalls.

Dieser Test-Regelung unterliegen auch alle TrainerInnen, die Kontrolle erfolgt durch die Vereinsleitung.


Abstand, Maskenpflicht und Reduktion der Kontakte auf das notwendige Minimum (insbesondere in Innenräumen)

  • Die Umkleidekabinen bleiben (ebenso wie die Kantine) geschlossen.

  • Die Masken werden erst bei Trainingsbeginn ab- und nach dem Training wieder angelegt.

  • Außerdem haben nur TrainerInnen Zutritt zum Trainings-/Ballkammerl.

  • Eltern ist der Aufenthalt grundsätzlich nur in der markierte Elternzone im Außenbereich des HW-Gebäudes erlaubt, wobei hier eine FFP2-Maske getragen und der Abstand eingehalten werden muss. Eine Ausnahme gilt für Eltern bzw. Begleitpersonen von SpielerInnen der U6, U7 und U8, die - sofern unbedingt erforderlich - ihre Kinder zum Trainingsareal begleiten können, wobei auch hier eine FFP2-Maske zu tragen und der Abstand einzuhalten ist.

Sonstige Vorkehrungen

  • Die TrainerInnen führen - wie bereits bisher - eine genaue Anwesenheitsliste, sodass im hoffentlich nicht eintretenden Fall einer Infektion ein lückenloses Contract Tracing erfolgen kann.

  • Die Desinfektionsmöglichkeiten am Platz sollten weiterhin genutzt werden.

Bis 19. Mai gilt u.a., dass auch bei Trainingsübungen ein Abstand von 2 Metern eingehalten werden muss.


Diese Regelungen gelten aus verschiedenen Gründen teilweise nicht für die Kinder unserer U6, hier werden die Eltern gesondert informiert.


Wir alle und ganz besonders die TrainerInnen freuen sich schon riesig auf die Trainings mit Ihren Kindern und vielleicht das eine oder andere Freundschaftsspiel!

Wir hoffen, mit diesen Maßnahmen unseren Teil zu einem Trainingsbetrieb ohne weitere Fußball-Lockdowns beizutragen und nicht auf den hoffentlich "letzten Metern der Pandemie" doch noch zu straucheln...