Suche
  • admin

Lockdown 2 - (hoffentlich der letzte!) - Trainings- und Spielbetrieb eingestellt

Aktualisiert: Nov 1

Mit Dienstag, 3.11.2020, 00.00 Uhr tritt (vereinfacht gesagt) die Lockdown 2-Verordnung zur Eindämmung der Corona-Infektionen in Kraft. Diese hat erneut einschneidende Konsequenzen für den Trainings- und Spielbetrieb bei HW, nämlich deren vorübergehende Einstellung.


Fußball ist ein Sport, bei dessen "sportartspezifischer Ausübung" es zu Körperkontakt kommt. Entsprechend dieser Formulierung in der aktuellen Verordnung (und weil bei HW keine Profis tätig sind, für die Ausnahmen gelten) muss der Trainings- und Spielbetrieb sowohl im Kinder- und Jugendfußball als auch bei U23 und der HW-Kampfmannschaft und auch im Freien bis auf weiteres eingestellt werden. Auch die angekündigten "Geisterspiele" werden somit nicht stattfinden.


Ein kontaktloses Training, in Kleingruppen, mit einem Präventionskonzept etc. wäre eventuell zulässig. Rechtlich ist dies jedoch nicht 100%ig eindeutig. Real könnte HW im Fall von Ansteckungen und im HW-Umfeld jedenfalls kein "Contact Tracing" gewährleisten. Vor allem aber sind wir überzeugt, dass "was ev. gerade noch zulässig ist jedenfalls auch getan werden sollte" nicht zum Ziel führt - nämlich die Infektionen zu reduzieren und den neuerlichen Lockdown so kurz wie möglich zu halten.


Weitere teamspezifische Informationen zu den detaillierten Konsequenzen folgen wie immer über die TrainerInnen.


Dieser neuerliche "Lockdown" ist hoffentlich der letzte große Einschnitt bis zur wirklichen Eindämmung der Corona-Krise. Für unsere Kinder und Jugendlichen aber jedenfalls äußerst unangenehm und vielleicht auch unverständlich. Ziemlich sicher ist aber eines: Je mehr die Regeln eingehalten werden - vor allem Abstand, Mund-Nasen-Schutz, Hygiene und Lüften - desto rascher wird sich eine Normalisierung einstellen.

  • facebook

© 2020 ESV Haidbrunn-Wacker