Suche
  • admin

Saisonstart unserer Ersten mit Neuzugang Mathias Pühringer

Der Ball rollt wieder - um Punkte!

Nach knapp zweiwöchiger Trainingspause bat unser Coach Christoph Braunstorfer die „Erste“ am 23. Juli zur ersten Vorbereitungseinheit für die Saison 2020/2021 auf den Platz. Tags darauf ging bereits das erste Testspiel gegen St. Egyden (2. Klasse Wechsel) über die Bühne. Etwas mehr als einen Monat bleibt unserem Trainer für die Vorbereitung, ehe am Sonntag, den 30. August, der Meisterschaftsauftakt gegen den SC Lanzenkirchen erfolgt. Die Zielsetzung ist klar: Eine deutliche Rangverbesserung gegenüber dem 9. Platz der abgebrochenen Meisterschaft soll her.


Unsere Testspiele bis zum Saisonstart

Samstag, 1. August, 16:30 Uhr: SV Gloggnitz U23 (2. Landesliga Ost U23) – HW Wiener Neustadt

Freitag, 7. August, 18 Uhr: FC Mönichkirchen (2. Klasse Wechsel) – HW Wiener Neustadt Dienstag, 18. August, 19 Uhr: ASK Ebreichsdorf II (2. Klasse Ost/Mitte) – HW Wiener Neustadt


Neuzugang für unsere „Erste“: Willkommen „Pühri“!

Unsere Kampfmannschaft wird nahezu unverändert in die Saison 2020/2021 starten. Erfreulicherweise konnte der gesamte Kader gehalten werden.

Alexander Wastl und Mathias Pühringer

Eine „Veränderung“ gibt es aber doch: Mit Mathias Pühringer (27) konnten wir einen erfahrenen Spieler ins Team holen. „Pühri“ kickte zuletzt für den SC Felixdorf, wurde dort Meister in der 1. Klasse Süd, hat auch Vereine wie Ortmann oder Sollenau in seiner Vita stehen und spielte bereits in jungen Jahren auf Landesliga-Niveau.

Sportlicher Leiter Alexander Wastl: „Wir sind glücklich, dass uns der gesamte Kader in der schwierigen Corona-Zeit die Treue gehalten hat, noch dazu konnten wir mit Pühri Qualität dazugewinnen. Ich denke, auf seiner Position zählt er zu den besten Spielern der Liga. Er wird unserer jungen Mannschaft mit seinem Können und seiner Erfahrung sicherlich weiterhelfen.“

Neo-HW-Spieler Mathias Pühringer: „Der Verein an sich ist außergewöhnlich cool. Die Kombination aus Jugend und Erfahrung stimmt. In der Mannschaft steckt unheimlich viel Potenzial und ich bin sicher, dass unser Trainer viel daraus machen wird – ich freue mich irrsinnig darauf.“

  • facebook

© 2020 ESV Haidbrunn-Wacker