• admin

Temporäre Trainerrochade: Mario Modad übernimmt interimsmäßig die Trainerfunktion der Ersten


Der bisherige Trainer David Gnam

Bei der Kampfmannschaft des ESV HW Wiener Neustadt kommt es zu einer Veränderung auf der Trainer-Position. Der Sportliche Leiter Alexander Wastl und der bisherige Trainer David Gnam haben sich darauf verständigt, dass es für eine Trendumkehr bei den Ergebnissen der Mannschaft in der aktuell schwierigen sportlichen Situation einen neuen Impuls auch auf der Trainer-Position benötigt.


David verabschiedete sich am Montag, 4. April von der Mannschaft, im Anschluss leitete Mario Modad – der das Team bis auf weiteres interimistisch betreuen wird – das Training.


Neo-Interimscoach Mario Modad

Sportlicher Leiter Alexander Wastl dazu: „So eine Entscheidung fällt nie leicht, zumal David ein toller Mensch ist, der auch in den allerschwierigsten Situationen immer versucht hat, das Beste herauszuholen und nie aufgegeben hat. Auch unsere Tabellensituation ist mit Sicherheit nicht in der alleinigen Verantwortung des Trainers. Leider hat die Zusammenarbeit zwischen Mannschaft und Trainer in letzter Zeit nicht mehr so funktioniert, wie es für beide Seiten sinnvoll gewesen wäre. Corona-Frust und Verletzungsprobleme in der Wintervorbereitung haben ihren Beitrag dazu geleistet. Deshalb mussten wir jetzt einen Neustart einleiten.“


Neo-Spielertrainer und Übergangstrainer Mario Modad: „Mit dem Trainerwechsel wurde jetzt an einer der wichtigsten Schrauben gedreht. Es gibt nun keine Ausreden mehr, jetzt stehen wir als Mannschaft in der Pflicht.“

Die Suche nach einer fixen Nachfolger-Lösung für David ist bereits angelaufen, der derzeitige Fokus liegt verstärkt auf der Vorbereitung für die neue Saison. „Mit Mario haben wir eine sehr gute Interims-Lösung, wir haben daher Zeit, um einen Schnellschuss zu vermeiden und eine ideale Lösung zu finden. Gleichzeitig läuft aber auch bereits die Kaderzusammenstellung für die nächste Saison an. Wir wollen ein völlig anderes Gesicht zeigen.“


In diesem Sinne: #DankeDavid #gemmawacker!